Pflanzenstress

Ganz gleich warum es zu Pflanzenstress kommt, ist es wahrscheinlich, dass ein schwacher, gestresster Rasen weitaus anfälliger für Angriffe von verschiedenen Pilzkrankheiten ist als Rasen, der sich nicht in einer Stresssituation befindet. Daher kann es sich lohnen, Stress in der Graspflanze vorzubeugen. Pflanzen ohne Stress und Zeichen von Schwäche kommen weit besser ohne Fungizide zurecht. Sowohl mechanische als auch umweltbedingte Faktoren spielen beim Pflanzenstress eine Rolle. Stress entsteht durch eine zu niedrige Schneidehöhe, Schatten, Hitze, Kälte, Trockenheit. Stress kann auch mechanisch durch nicht ausreichend gewartete Maschinen zugeführt werden. Für gesunde Pflanzen ist daher die bestmögliche Vorbeugung zu empfehlen.

Folgende Produkte können u. a. zur Bekämpfung von Pflanzenstress verwendet werden:

TourTurf Bio Concentrate + R Factor, TourTurf 9-1-5 Bio Concentrate + R Factor sind alle hochwirksame Biostimulanzien, die Stress in Pflanzen entgegenwirken.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?
Tel. +49 30 70033998
E-Mail: info@emarker.de